Eichhörnchen Auffangstation Hessen und Rheinland-Pfalz
Eichhörnchen Auffangstation Hessen und Rheinland-Pfalz

Kontakt

Eichhörnchen Auffangstation Hessen und Rheinland-Pfalz

Weilbergstrasse 14
61389 Schmitten/
Oberreifenberg

Eichhörnchen
Notrufnummer:

 

0179-4510249

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Warum finde ich ein Eichhörnchen?               Wann ist es ratsam Junge mitzunehmen?

Die Gründe, weshalb junge Eichhörnchen ihr sicheres Nest verlieren und man Sie beim Spazieren gehen auf dem Boden aufindet sind recht unterschiedlich.

 

  • Stürme fegen oft ganze Kobel mit mehreren Jungen von Bäumen, daher schauen Sie bitte immer sehr gründlich in der Umgebung der Fundstelle, ob nicht noch mehr Jungtiere dort liegen.
     
  • Es kommt leider oft vor, dass das Muttertier stirbt, da es z. B. von einem Auto erfasst wurde oder einer Katze zum Opfer gefallen ist. Die Jungen gehen dann nach einiger Zeit, wenn der Hunger zu groß wird auf die Suche nach ihrer Mutter. Diese Suche endet für Junge, deren Augen noch geschlossen sind, oft mit einem Sturz vom Baum. Etwas ältere, schon selbstsändigere Tiere 

    Die Jungen die etwas älter sind und die Augen bereits geöffnet haben, werden in der Nähe ihres Baumes zu sehen sein, beispielsweise an seinem Stamm herumklettern.
    Beobachten Sie diese Eichhörnchenjungen bitte einen längeren Moment. Befindet sich die Mutter vielleicht doch in der Nähe und die Kleinen üben nur klettern?

    Achten Sie bitte unbedingt auf Katzen, Hunde, Elstern und Krähen, die sich in der Nähe befinden und wehren Sie diese bitte von den Jungtieren ab, da ihnen die jungen Eichhörnchen ansonsten ganz schnell zum Opfer fallen. Hierfür ist in der Regel ein Gartenschlauch gut geeignet. Die meisten Tiere sind Wasserscheu und lassen sich mir einem Wasserstrahl sehr gut vertreiben.
     
  • Wie bei Menschenkindern gibt es auch bei Eichhörnchen die eher ruhigeren und die quirligen Jungen. Da sich die sehr aktiven im Nest sehr viel bewegen, kann es sein, dass eines unglücklicherweise aus dem Nest fällt, wenn es dem Eingang in den Kobel zu Nahe kommt.
     
  • Wenn die Jungtiere schwach und entkräftet wirken, haben Sie meist lange nicht mehr bei Ihrer Mutter getrunken. In diesem Fall nehmen Sie die Jungen bitte sofort auf, und untersuchen Sie sie. Sind sie verletzt, haben sie Brüche, bluten Sie aus Mund oder/ und Nase, haben bereits Fliegen ihre Eiere abgelegt.

    All dies Informationen sind für uns sehr hilfreich, um die Situation der Tiere besser einschätzen zu können. Rufen Sie uns bitte umgehend an. In diesen Fällen müssen die Tiere sofort zu einem Tierarzt.
    Wir kümmern uns darum. Bitte lassen Sie die Tiere nicht dort liegen und einfach verenden.
     
  • Es ist durchaus sinnvoll einige Zeit abzuwarten, ob das Muttertier in der Nähe ist. Sollte sich kein Muttertier zeigen, es ist aber bekannt, wo sich das Nest befindet, ist eine Rückführung zur Mutter die allererste Wahl. Hierbei muss man sich keine Sorgen machen, das Junge anzufassen. An dem menschlichen Geruch stören sich die Mütter nicht und nehmen das Junge problemlos wieder an.

    Nach Möglichkeit das Junge dann wieder direkt zurück in das Nest setzen. Sollte der Standort nicht bekannt sein, dann beobachten Sie bitte die Sitauation weiter. Wenn sich keine Mutter zeigt, rufen Sie bitte an und wir bersprechen alle weiteren Schritte mit Ihnen persönlich.

    Eine sofortige Aufnahme der Jungtiere empfehlen wir, wenn Gefahr im Verzug ist. Dass bedeutet, dass z.B.

    – ein Räuber wie Elstern, Krähen,Greifvögel oder Katzen das Junge bereits entdeckt hat 

    – sich das Juntier an einer Strasse oder ähnlich gefährlichem Ort befindet

    – Die Wetterbedingungen für das Junge gefährlich sind, so dass die Gefahr des Erfrierens/der Unterkühulng besteht, dass sie dehyldrieren bei zu straker Hitze im Sommer, es stark regnet o.ä.

Eichhörnchen die Kontakt zu Ihnen suchen haben keine Tollwut!!!

Wenn Ihnen ein Eichhörnchen hinterher läuft oder an Ihnen versucht hoch zu klettern, haben Sie keine Angst. Diese Tiere sind ausgehungert und durstig und haben mit Ihnen als Mensch bislang keine negativen Erfahrungen gemacht. Sie suchen Hilfe!!

 

Sie könne sich gerne jederzeit telefonisch an uns wenden, wenn Sie sich ausserstande sehen, dem Tier selbst zu helfen.

Helfen Sie dem Tier wenigsten durch einen kurzen Anruf.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eichhörnchen Auffangstation Hessen und Rheinland-Pfalz