Eichhörnchen Auffangstation Hessen und Rheinland-Pfalz
Eichhörnchen Auffangstation Hessen und Rheinland-Pfalz

Kontakt

Eichhörnchen Auffangstation Hessen und Rheinland-Pfalz

Weilbergstrasse 14
61389 Schmitten/
Oberreifenberg

Eichhörnchen
Notrufnummer:

 

0179-4510249

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Eichhörnchen Erstversorgung

Sie haben ein Eichhonchenbaby gefunden. Damit es überleben kann, gibt ein paar wichtige Regeln einzuhalten. Hier finden Sie die ersten wichtigen Maßnahmen, um die Überlebenschance zu erhöhen.

Wichtig ist, das Sie die genauere Umgebung der Fundstelle noch einmal genau untersuchen.

In jedem Wurf befinden sich meist mehrere Junge. Wenn z. B. ein Sturm den Kobel mit den Jungtieren vom Baum geholt hat, ist es wahrscheinlich, das auch die restlichen Jungtiere irgendwo in der Nähre auf dem Boden liegen.
Suchen Sie die Umgebung gründlich nach weiteren Jungtieren ab.

 

Versuchen Sie die Jungtiere zunächst durch Ihre eigene Körperwärme vor Unterkühlung zu schützen. Auch wenn das Wetter warm ist. Am besten einfach unter die Jacke oder den Pullover betten, bis Sie die Möglichkeit haben, sie wie unten beschrieben zu versorgen.

 

Eichhörnchen sind sehr empfindliche und sensibele Tiere. Man kann sehr schnell, sehr viel falsch machen, was zu einem Tot der Tiere führt. Wenn Sie die ersten hier empfohlenen Maßnahmen vorgenommen haben, melden Sie sich bitte umgehend bei einer der deutschen Eichhörnchen-Notruf-Nummern. Wir kümmern uns um eine schnellstmögliche Aufnahme der Fundtiere in professionelle und fachgerechte Auffangsationen in ganz Deutschland, die mit der schwierigen Aufzucht vertraut sind.

Das Ziel, die Tiere letzlich wieder in die Natur auszuwildern, sofern sie gesund und nicht beinträchtig sind, steht dabei an erster Stelle.

 

Notrufnummer: 0179-4501249

1. Unterkühlung verhindern

 

Die kleinen Körper kühlen, sowie sie sich nicht mehr im wärmenden Nest der Mutter befinden umgehend aus, was den Tod der Kleinen bedeuten kann.

Daher ist ganz wichtig, ihnen genügend Wärme zu geben.

 

Umwickeln Sie eine nicht zu heiße Wärmflasche, wenn nicht zur Hand eine Einweg-/ oder Mehrwegplastikflasche mit einem Handtuch. Legen Sie das flach in eine Kiste. Drauf legen Sie ein weiteres Handtuch und formen damit eine Mulde. Dort hinein betten sie die Eichhörnchenbabys.

2. Flüssigkeit verabreichen

 

Geben Sie niemals Kumilch oder ähnliches!! Wir haben in unsreren Auffangstationen spezielle Aufzuchtsmilch, die wir den Eichhörnchen verabreichen. Kuhmilch vertragen Eichhörnchen nicht und bekommen dadurch unter anderem Krämpfe und Kreislauf-zusammenbrüche.

 

Für die schnelle erste Versorgung mit Flüssigkeit eignen sich am besten Zucker- oder Honigwasser. Wenn Sie eine Pipette, eine kleine Einwegspirtze ohne Nadel zur Hand haben, ist dies sehr hilfreich. Es geht zur Not auch ein abgeschnittener Trinkhalm, den Sie oben mit dem Finger abdichten, um die Flüssigkeit aufzunehmen. Die Flüssigkeit sollte lauwarm und keinesfalls zu heiß sein, damit sich das Eichhörnchenjunge nicht verbrennt!

 

Für eine schnelle Erstversorung:
In 200 ml abgekochtes Wasser oder Fencheltee geben Sie 2 Teelöffel Zucker oder Traubenzucker und eine Prise Salz.

 

Katzenaufzuchtmilch für eine langfristige Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen:
Katzenaufzuchtmilch eignet sich am ehesten für eine Handaufzucht von Eichhörnchen. Diese vertragen sie gut und die Umstellung von ihrer Muttermilch auf den Milchersatz gelingt damit am besten.
Ich bevorzuge hier die Katzenaufzuchtmilch CIMI LAC von Selectavet
Dr. Otto Fischer. Ich habe die Erfahrung gemacht, das die Hörnchen diese Milch am besten vertragen, davon keinen Durchfall bekommen und sie sehr gerne trinken.

Leider gibt es diese bislang nur im Internet zu bstellen oder bei gut ausgestatten Tierärzten.
Alternatv kann natürlich das Produkt eines anderen Herstellers verwendet werden. Inzwischen gibt es das Katzenmilchaufzuchtpulver problemlos auch in den größeren Tiermärkten zu kaufen. 
Wichtig ist, dass man die Katzenaufzuchtmilch nicht mit der Katzenmilch aus dem Supermarkt verwechselt. Diese ist lediglich eine Trinkmilch für Hauskatzen und als für Hauskatzen verträglicheren Ersatz zur sonst oftmals gefütterten Kuhmilch gedacht.

 

  • Geben Sie in das Mäulchen einen Tropfen der Flüssigkeit und warten Sie bis das Junge es geschluckt hat. Oftmals sind die Tiere zu geschwächt und es bedarf einiger Geduld, bis sie aus eigener Kraft trinken. Daher ist es wichtig, mit genügend Pausen kontinuierlich immer wieder Flüssigkeit anzubieten. Tropfen für Tropfen.
    Achten Sie darauf, dass sich das Junge nicht verschluckt, dadurch kann es Flüssigkeit in die Atemwege bekommen. 
  • Bezüglich der zu verabreichenden Menge:
    Unter 50 g Körpergewicht pro Stunde 2-3 ml Flüssigkeit
    Über  50 g Körpergewicht pro Stunde 3-5 ml Flüssigkeit

    Wenn Sie es nicht schaffen, dem Jungen Flüssigkeit zu verabreichen und es nicht trinken will, bringen Sie es bitte sofort zum Tierarzt oder rufen Sie unsere Notfallnummer an. Es geht um Leben und Tod des Tieres! 

3. Zustand des Tieres untersuchen

 

Wichtig ist es festzustellen, ob das Eichhörnchen weitere Verletzungen aufweist. Durch den Sturz vom Baum kann es zu folgenden Verletzungen kommen:

  • Gelenkbrüchen
  • Kopfverletzungen
  • Abgebrochenende Zähne / Kieferbruch
  • Blutungen an Mund und Nase
  • Innere Verletzungen
  • Blutergrüsse, Schwellungen
  • Offenen Verletzungen

 

Wenn das Jungtier unruhig ist und laut quitscht, ist es ägstlich, verschreckt und oft traumatisiert. In diesem Falle bringen Sie die Kiste mit dem Jungtier in einen ruhigen Raum in dem sich keine weiteren Peronen und Tiere befinden und decken sie die Kiste mit einem Tuch ab.

Da es sein kann, das das Tier Schmerzen hat, wenden Sie sich bitte umgehend an einen Tierarzt oder an unsrere Norfallnummer.

4. Urin-Stimulation

 

Eichhörnchen können in den ersten 7-8 Wochen nicht selbstständig Urin lassen. Wie bei Katzenbabys auch, stimuliert die Mutter druch lecken den Blasenfluss des Babys. Das müssen Sie bei dem Fundtier unbedingt ebenfalls stimulieren.

 

  • Am besten eigenet sich ein weicher Wattebausch oder ein weiches Kosmetiktuch, damit das Tier nicht wund wird. Bei der zarten Haut kann dies sehr sehr schnell passieren.
  • Drehen Sie das Jungtier behutsam auf den Bauch. Wenn es sich dagagen wehrt, können Sie es auch vorsichtig hinten ein Stück anheben, so dass Sie an den hinteren Teil des zum Schwanz auslaufenden Bauches kommen.
  • Fahren Sie langsam und zart, ohne Druck regelmässig vom Bauch hin zu dem Geschlechtsteil des Tieres. Nach einiger Zeit lässt das Junge dem Druck auf der Blase nach.
  • Sowie kein Urin mehr kommt, mit einem warmen, feuchten ebenfalls weichen Tuch das Geschlechtsteil des Jungen genauso sanft und ohne Druck reinigen.
  • Untersuchen Sie den Urin auf dem Tuch. Er sollte klar und hell sein, eine leicht gelbliche Färbung ist normal. Wenn der Urin Blut enthält, kann dies auf innere Verletzungen Hinweisen. Ein Tierartzt ist umgehend aufzusuchen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eichhörnchen Auffangstation Hessen und Rheinland-Pfalz